Connect with us

Kryptowährung

Roxe stellt Ex-IWF-Ökonomen ein, um das von Bitcoin unterstützte CBDC-Projekt zu leiten

blank

Published

blank

Das globale Zahlungsnetzwerk Roxe hat einen erfahrenen Ökonomen des Internationalen Währungsfonds (IWF) eingestellt, um sein digitales Währungsprojekt der Zentralbank zu leiten, das durch die Hashrate von Bitcoin (BTC) unterstützt wird.

Andreas Jobst, dessen Karriere den IWF, die Weltbank und die Bermuda-Währungsbehörde umfasst, wurde zum Chef-Währungsökonom von Roxe ernannt, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Jobst wird die Aufgabe haben, das CBDC Plus-Programm und das Zahlungsnetzwerk von Roxe zu skalieren, das es Ländern ermöglicht, neue primäre oder sekundäre Fiat-Währungen auszugeben, die durch die Rechenleistung von Bitcoin gestützt werden.

Jobsts letzte Ernennung zum IWF war eine nicht näher bezeichnete Funktion in dessen Europaabteilung, wo er zweieinhalb Jahre lang tätig war. Zwischen 2014 und 2016 war er auch als leitender Ökonom für dieselbe Abteilung tätig.

Das CBDC-Programm richtet sich in erster Linie an Entwicklungsländer, die mit hoher Inflation, fiskalischen Ungleichgewichten und Wechselkursvolatilität zu kämpfen haben. Länder, die ihre Volkswirtschaften dollarisiert haben, haben ihre Geldpolitik effektiv an die US-Notenbank Federal Reserve abgegeben, was neue Schwachstellen geschaffen hat.

Globale Zentralbanken untersuchen aktiv CBDCs, wobei einige Länder wie China viel weiter auf der Entwicklungskurve liegen. Die meisten CBDC-Projekte konzentrieren sich jedoch auf die Digitalisierung ihrer Fiat-Währungen, um den Zugang zu gesetzlichen Zahlungsmitteln zu rationalisieren und die Aufsicht und Überwachung von Transaktionen zu stärken. Roxe hingegen entwickelt einen CBDC, der von einer standardisierten Einheit der Hashrate von Bitcoin unterstützt wird. Diese Strategie könnte es Nationen ermöglichen, die Prinzipien des soliden Geldes von Bitcoin in ihre Geldpolitik zu übernehmen, da die Bildung von Reserven auf Hashrate und nicht auf willkürlichen Entscheidungen basieren würde.

Verwandt: Australien, Singapur, Malaysia und Südafrika starten gemeinsames CBDC-Pilotprojekt

Derzeit gibt es fünf Nationen, die CBDCs erfolgreich eingesetzt haben, und alle befinden sich in der Karibik. Wie Cointelegraph kürzlich berichtete, soll in den kommenden Wochen auch Nigerias CBDC-Pilotprojekt umgesetzt werden.