Kryptowährung

Sygnum bietet als erste Bank der Welt Eth2-Staking an

Die auf Kryptowährungen fokussierte Schweizer Bank Sygnum Bank hat bekannt gegeben, dass sie als erste Bank der Welt ihren Kunden erlaubt, Ether zu investieren.

Nach dem 6. Juli Blogeintrag, können die Kunden des Unternehmens nun ETH über die institutionelle Banking-Plattform von Sygnum einsetzen, um jährlich Renditen von bis zu sieben Prozent zu erzielen.

Sygnum bezeichnet sich selbst als „weltweit erste Digital Asset Bank“ und hat sich im August 2019 bzw. Oktober 2019 eine Banklizenz in der Schweiz und eine Kapitalmarktdienstleistungslizenz in Singapur gesichert.

Das Unternehmen behauptet, dass „die überwiegende Mehrheit der dezentralisierten Produkte und Dienstleistungen auf Ethereum läuft“, und stellt fest, dass der Total Value Locked (TVL) des DeFi-Sektors seit Anfang 2021 um mehr als das Dreifache gestiegen ist:

„Da Ethereum das exponentielle Wachstum von dezentralisierten Finanzanwendungen (DeFi) antreibt, ist das Staking eine überzeugende Wahl für langfristige Ethereum-Investoren, die auch nach attraktiven Renditen suchen.“

Thomas Eichenberger, Leiter der Geschäftseinheiten von Sygnum, bezeichnete das Staking von Ethereum als „ein Kernelement für digitale Asset-Portfolios“.

Sygnum hat im November 2020 einen Staking-Service für Tezos (XTZ) eingeführt und bietet seit März ein Festgeldprodukt für seinen digitalen Schweizer Franken Stablecoin DCHF an.

Die Bank sieht sich der Konkurrenz vieler kryptonativer Staking-Anbieter und zentralisierter Börsen ausgesetzt, darunter die führenden US-Unternehmen Coinbase und Kraken.

Die Digital Asset Bank möchte auch DeFi-Assets unterstützen und hat letzten Monat regulierte Bankdienstleistungen für acht führende Token, darunter UNI, MKR und CRV, eingeführt.

Laut Staking Rewards ist Eth2 derzeit mit 13,5 Milliarden US-Dollar das zweitgrößte Proof-of-Stake-Netzwerk nach Stake-Kapitalisierung, obwohl derzeit nur 5% des zirkulierenden Ethers für das Staking gesperrt sind.

Cardano (ADA) hat mit 31,8 Milliarden US-Dollar und 70,7 % des derzeit gesperrten Angebots die größte gesteckte Kapitalisierung.