Nachrichten

Google veröffentlicht Android 12 DP3 mit neuen Einstellungen Benutzeroberfläche, Animationen und mehr

Google hat begonnen Einführung der dritten Entwicklervorschau von Android 12 auf kompatible Pixel-Geräte. Mit dieser Version haben wir das Ende der Entwicklervorschau für die kommende Android-Version erreicht. Wir können davon ausgehen, dass der erste Beta-Build für Android 12 nächsten Monat bei Google I / O 2021 erscheint, der am 18. Mai startet.

Android 12 Developer Preview 3: Was ist neu?

Beginnend mit der dritten Entwicklervorschau von Android 12 hat Google standardmäßig einige der experimentellen Funktionen aktiviert. Insbesondere die Die überarbeitete Benutzeroberfläche für “Silky Home” -Einstellungen, für die ein ADB-Befehl erforderlich war, um die Aktivierung zu erzwingen, ist jetzt aktiv. Google hat das auf Monet-Hintergrundbildern basierende Theming-System jedoch noch nicht aktiviert. Abgesehen davon bietet der Build geringfügige visuelle Verbesserungen in der gesamten Benutzeroberfläche.

Um das App-Starterlebnis zu vereinheitlichen, hat Android 12 DP3 eine neue App-Startanimation zusammen mit a hinzugefügt Begrüßungsbildschirm mit dem App-Symbol. Entwickler können auch Begrüßungsbildschirm-APIs verwenden, um Anpassungen am Begrüßungsbildschirm vorzunehmen, einschließlich der Möglichkeit, die Hintergrundfarbe des Begrüßungsbildschirmfensters zu ändern und ein benutzerdefiniertes Symbol oder eine Animation auszuwählen.

Mit diesem Build für Entwickler verbessert Google auch Anrufbenachrichtigungen. Es gibt eine neue CallStyle-Vorlage, mit der Entwickler Benachrichtigungen für eingehende, ausgehende und überprüfte Anrufe erstellen können. Diese Benachrichtigungen unterstützen sowohl Standardaktionen als auch benutzerdefinierte Aktionen unter Android 12.

Eine weitere entwicklerorientierte Änderung im neuen Build betrifft die Erweiterung des Kameraherstellers und die Unterstützung von Quad-Bayer-Kamerasensoren. Weitere Änderungen umfassen verbesserte Berechtigungen für Alarme, verbesserte Weblinks, haptisches Feedback und schnellere Funktionen für maschinelles Lernen.

Google empfiehlt App-Entwicklern, Kompatibilitätstests zu starten, um sicherzustellen, dass ihre Apps wie erwartet mit Android 12 funktionieren. Wenn Sie interessiert sind, können Sie die neue Entwicklervorschau jetzt auf kompatiblen Pixel-Geräten oder mit dem Android-Emulator ausprobieren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"