Nachrichten

Moto G10 und Moto G30 mit 720p-Bildschirmen, Quad-Kameras und mehr

Vor dem Start des Moto E7 Power in Indien hat das von Lenovo unterstützte Unternehmen zwei lang gerüchteweise gemunkelte Smartphones der G-Serie in Europa in den Griff bekommen. Das Moto G10 und das Moto G30 sind heute auf den Markt gekommen (über GSMArena) mit 720p + Bildschirmen, budgetorientierten Snapdragon-Chipsätzen, bis zu 64MP Quad-Kameras und massiven 5.000-mAh-Batterien unter der Haube.

Moto G30 Spezifikationen

Das gesamte Datenblatt des Moto G30 ist Anfang letzter Woche online durchgesickert. Und jetzt ist es in Europa offiziell und beginnt bei 179,99 Euro (~ 15.900 Rupien).

Moto G30 verfügt über eine 6,5-Zoll-HD + LCD Anzeige mit einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hz. Sie haben eine Wassertropfenkerbe mit einem 13MP Selfie-Kamera oben und eine dicke untere Lünette. Das Display bietet eine Auflösung von 1600 x 720 Pixel, was zu diesem Preis enttäuschend ist. Motorola sollte mindestens ein 1080p-Display anbieten.

Auf der Rückseite befinden sich eine rechteckige Quad-Kamera-Konfiguration und ein physischer Fingerabdrucksensor im Moto-Logo. Das Kamerasystem wird von einem 64MP (1: 1,7) -Primärsensor sowie einem 8MP-Ultra-Weitwinkelobjektiv mit 118-Grad-Sichtfeld, einem 2MP-Makro und einem 2MP-Tiefensensor geleitet.

Moto G30 wird von der angetrieben Löwenmaul 662 Chipsatz, gekoppelt mit bis zu 6 GB RAM und 128 GB integriertem Speicher (erweiterbar über eine microSD-Karte). Auf dem Gerät wird Android 11 mit einigen Moto-Funktionen und Anpassungen ausgeführt. Das Moto G30 ist mit einem ausgestattet 5.000mAh Akku mit 20W Turboladung Unterstützung über den USB-Typ-C-Anschluss unten. Sie haben auch eine spezielle Google Assistant-Schaltfläche an der Seite.

Das Moto G10 ist ein Nachfolger des letztjährigen Moto G9 und kostet ab 149,99 Euro (~ 13.250 Rs.). Es verfügt über das gleiche Design und die gleichen Abmessungen wie das oben genannte Moto G30. Sie haben das gleiche 6,5-Zoll-HD + -Display auf der Vorderseite (jedoch mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hz gesperrt), Quad-Kameras (mit geringfügiger Herabstufung) und einen physischen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite.

Das Moto G10 verfügt über einen 48MP-Primärsensor (1: 1,7) im Gegensatz zum 64MP-Sensor des G30. Die restlichen drei Sensoren – 8 MP Ultra-Wide, 2 MP Makro und 2 MP Tiefe – sind hier gleich. Die Selfie-Kamera wurde auf diesem Gerät ebenfalls von 13 MP auf 8 MP herabgestuft.

Unter der Haube wird das Moto G10 vom Snapdragon 460-Chipsatz der Einstiegsklasse angetrieben. Es ist mit 4 GB RAM und bis zu 128 GB integriertem Speicher gekoppelt (erweiterbar auf bis zu 512 GB über eine microSD-Karte). Das Gerät ist außerdem mit einem 5.000-mAh-Akku ausgestattet, der jedoch langsamer mit 10 W aufgeladen wird.

Sowohl das Moto G10 als auch das G30 sind wasserabweisend und haben die Wasser- und Staubbeständigkeit IP52. Derzeit gibt es keine offizielle Ankündigung, wann die Moto G10 und G30 ihren Weg nach Indien finden werden. Bleiben Sie also auf dem Laufenden, um weitere Updates zu erhalten.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"