Spiele

Call of Duty: Warzone sperrt 350.000 Spieler wegen Rassismus und toxischem Verhalten

Activision hat angekündigt, dass 350.000 Spieler wegen “rassistischer Namen und giftigen Verhaltens” gesperrt wurden Ruf der Pflicht: Kriegsgebiet, Call of Duty: Black Ops Kalter Krieg, Call of Duty Modern Warfare, und Call of Duty: Mobil. Diese Maßnahmen wurden durch eine Überprüfung der Datenbank mit Spielernamen und anhand von Berichten von Spielern ergriffen. Während sich die Verbote als ein großartiger erster Schritt zum Aufbau eines einladenderen Umfelds in allen Call of Duty-Spielen des Herausgebers erweisen sollten, hat Activision auch eine Reihe anderer Pläne zur Bekämpfung von Rassismus, Sexismus, Belästigung und anderen Formen von Spielen angekündigt Toxizität.

Activision kündigte die Maßnahmen in einem neuen Blogbeitrag an. Einen Link finden Sie im unten eingebetteten Tweet.

Zusätzlich zu den Verboten hat Activision neue In-Game-Filter hinzugefügt, um rassistischere Benutzernamen, Profile und Clan-Tags abzufangen. Es wird auch eine neue Technologie geben, die rassistische Wörter filtert, die im Text-Chat verwendet werden. Filter wurden auch in 11 verschiedenen Sprachen implementiert.

Der Verlag hört hier nicht auf. Das Ziel von Activision ist es, den Spielern mehr Möglichkeiten zum Erstellen von Berichten zu bieten. Es möchte auch die Toxizität im Voice-Chat ansprechen, die Kommunikation mit der Call of Duty-Community verbessern und vieles mehr. Es wäre für jeden Verlag unmöglich, Rassismus, Sexismus und toxisches Verhalten vollständig zu beseitigen, aber Activisions Pläne könnten die Probleme in der Call of Duty-Community drastisch reduzieren. Videospiele stellen eine Form von Eskapismus für diejenigen dar, die sie spielen, und jeder sollte in der Lage sein, das Hobby zu genießen, ohne sich Sorgen über Belästigungen machen zu müssen. Hoffentlich haben diese Maßnahmen einen großen Einfluss auf das Thema.

Call of Duty: Kriegsgebiet ist derzeit für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S und PC verfügbar. Hier können Sie unsere gesamte bisherige Berichterstattung über das Spiel einsehen.

Hast du genossen Call of Duty: Kriegsgebiet? Was halten Sie von den Maßnahmen von Activision? Lass es uns in den Kommentaren wissen oder teile es direkt auf Twitter unter @Marcdachamp um alles über Spiele zu reden!

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"