Connect with us

Spiele

Resident Evil: Willkommen bei Raccoon City Director neckt Barrys Zukunft im Franchise

blank

Published

blank

Resident Evil: Willkommen in Raccoon City ist jetzt in den Kinos und bringt die ikonischen Orte und Charaktere aus den klassischen Resident Evil- und Resident Evil 2-Spielen in ein Abenteuer auf der großen Leinwand. Naja, jedenfalls die meisten. Während Jill Valentine, Chris Redfield und Albert Wesker alle im neuen Film zu sehen sind, ist Resident Evil 1-Favorit Barry Burton leider nicht dabei. Resident Evil: Willkommen in Raccoon City Regisseur Johannes Roberts kam kürzlich zu ComicBook Nation, um über den Film zu sprechen.

„Und dann Barry, es gibt eine gute Anspielung auf die Barry-Welt. Es gab Behauptungen von Barry im Drehbuch. Weißt du, dass ich keine Ahnung habe, was ich sagen darf und was ich nicht sagen darf“, Roberts genannt. „Das ist nicht wirklich Spoiler-Territorium. Barry ist nicht im Film. Es tut mir leid Barry-Fans. Aber es gibt einige lustige … Barry ist bewusst nicht im Film. Wir hatten Diskussionen sagen. Um Barry brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Er wartet in den Startlöchern.“

„Das war wirklich der Grund, warum er diesen Fall nicht berücksichtigt hat, aber ja, er wurde nicht vergessen“, sagte Roberts.

Jetzt haben wir hoffentlich immer noch die berühmte Lockpicking-Linie, für die Barry am bekanntesten ist, und es ist großartig zu wissen, dass es für die Zukunft des Franchise einige Pläne für Barry gibt.

Was die Jill Valentine des Originalspiels betrifft, wird sie im neuen Film von Hannah John-Kamen gespielt, und Roberts neckte, was wir von ihrer Interpretation des Charakters erwarten können.

„Mit Hannah haben wir es wirklich erkundet, ich meine, sie ist, weil sie selbst wie ein stromführender Draht ist. Sie ist verrückt. Der Versuch, mit ihr zu reden, ist wie … man weiß es einfach nie … sie ist nur ein bisschen überall. Sie ist eine verrückte Frau. Dieser Live-Wire-Aspekt von ihr wurde mit der Jill Valentine im Film wirklich lebendig. Ich denke, die Leute werden wirklich Spaß mit ihr haben. Sie ist sehr lustig, aber sie ist Kick Arsch. Ich habe wirklich gerne mit ihr gearbeitet. Bonkers, Bonkers Woman. Das war cool.“

Resident Evil: Welcome to Raccoon City läuft jetzt in den Kinos.

Freut ihr euch auf Resident Evil: Willkommen in Raccoon City? Lass es uns in den Kommentaren wissen und wie immer kannst du mit mir auf Twitter @MattAguilarCB über alles rund um Resident Evil sprechen!