Spiele

Wann ist das Erscheinungsdatum von Diablo 4? Hier ist die komplette Geschichte bis jetzt


Wann ist das Erscheinungsdatum von Diablo 4? Es ist doch eine Weile her, seit wir den Teufel das letzte Mal gekannt haben. Während Neuerscheinungen auf Konsolen Diablo im öffentlichen Bewusstsein lauern ließen, kann man leicht vergessen, dass die letzte große Serienveröffentlichung, Reaper of Souls, vor über sechs Jahren erschien. Diablo III selbst wurde bereits 2012 auf den Markt gebracht. Jetzt wurde Diablo IV endlich angekündigt.

Wir hatten gehofft, dass Diablo IV auf der BlizzCon 2018 sein Debüt geben würde. Nach Monaten kleiner Gerüchte, Stellenangebote und Spekulationen waren die Hoffnungen auf einen weiteren wichtigen Eintrag in einer der wegweisenden Serien von PC-Spielen 2018 auf einem Allzeithoch von einer Untertreibung zu sagen, dass der Empfang des Publikums zur Ankündigung des Diablo: Immortal nur für Handys gedämpft war. Am Ende mussten wir auf die BlizzCon 2019 warten. Und Was eine Enthüllung war es.

Hier beschäftigen wir uns mit allem, was wir wissen, einschließlich des Veröffentlichungsdatums von Diablo 4, seiner Geschichte, neuen Gameplay-Systemen und den Gerüchten und Lecks der letzten Jahre. Dies ist die Geschichte, die bisher auf Diablo 4 veröffentlicht wurde.

Erscheinungsdatum von Diablo 4

Während die BlizzCon 2019 endlich die Existenz des Spiels bestätigte, gab es kein Erscheinungsdatum für Diablo 4. Es sieht auch nicht so aus, als würde es bald sein. Auf die Frage nach dem Startdatum von Diablo 4 erklärt Game Director Luis Barriga, dass “ein Spiel dieses Umfangs Zeit braucht” und dass das Spiel nicht “bald herauskommen wird – nicht einmal Blizzard bald”. Die BlizzCon 2020 wurde abgesagt, aber Blizzard bestätigte, dass im Jahr 2021 eine Online-Konferenz stattfinden wird. „BlizzConline“ findet zwischen dem 19. und 20. Februar 2021 statt und wir erwarten, dass während der Veranstaltung eine neue Enthüllung der Diablo 4-Klasse stattfinden wird.

Allerdings hat Blizzard in einem Verdienstaufruf gesagt, dass Diablo 4 im Jahr 2021 nicht veröffentlicht wird, und Activision sagte, dass 2022 ein “großes Jahr” für “Blizzard im Besonderen” sein wird.

Wenn die Geschichte etwas dazu zu sagen hat, müssen wir ein bisschen warten. Diablo 3 wurde 2008 angekündigt, aber erst 2012 veröffentlicht. Damit wurde es vier Jahre lang entwickelt. Wir sind natürlich mehr als glücklich zu warten.

DIABLO 4 Gameplay

Neben einem filmischen Trailer, der dunklen Horror ausstrahlte, gab Blizzard uns auch einen Einblick in das Gameplay. Wir haben auch einen Teil des Spiels gespielt und hatten – ähm – eine verdammt gute Zeit mit der Druidenklasse. Es ist noch früh, aber wir können uns vorstellen, dass Diablo 4 darauf aufbaut.

Trotzdem gibt es jede Menge Gameplay-Details, in die man sich vertiefen kann. Wir kennen jetzt einige der Klassen (darunter die Bestätigung der Rückkehr des Druiden und des Barbaren), und es gibt eine neue offene Welt. Es wird auch Reittiere geben, und Blizzard hat umfangreiche Pläne für die Anpassung, einschließlich der Anpassung Ihrer Skills-Slots in Diablo 4.

Blizzard veröffentlichte a Entwicklungsblogbeitrag im Juni 2020 mit detaillierten Angaben zum damaligen Stand von Diablo. In diesem Beitrag wird untersucht, wie Diablo in einige Open-World-Umgebungen übergeht und welche Auswirkungen dies auf die Spielzeit und die Freiheit der Spieler hat. Der Beitrag beschreibt auch einige der öffentlichen Diablo 4-Events und wie Spieler in Events eintauchen können, ohne einer Party beitreten zu müssen.

Hinter den Schergen, die du auch wegen Beute ausschalten wirst, steckt viel Nachdenken. Blizzard stellt die Idee von Familien mit Diablo 4-Monstern vor. Während diese Monster optisch anders aussehen, haben sie ein gemeinsames Thema – wie zum Beispiel ein Fernkämpfer zu sein.

Wenn es endlich startet, wird es Diablo 4-Erweiterungen geben, und das Spiel wird absolut keine Ladebildschirme zwischen den Dungeons haben, was ziemlich cool klingt. Obwohl es nicht bestätigt wurde, gibt Blizzard zu, dass es „sehr aufgeregt“ über die Idee des Diablo 4-Crossplay ist.

In der Zwischenzeit hat Blizzard bestätigt, dass das Spiel Schlüssel enthalten wird, die normale Dungeons in Endgame-Inhalte verwandeln, sodass sich all diese Level-Güte von Anfang an in Sichtweite verbirgt. Apropos gute Beute: So funktioniert das Beutesystem von Diablo 4 zusammen mit den mythischen Gegenständen von Diablo 4, die die höchste Belohnungsstufe des Spiels darstellen, wenn Diablo 4 alte Gegenstände ausgräbt. Sie funktionieren ähnlich wie Destiny 2 Exotics, da Sie jeweils nur einen ausrüsten können.

In jüngerer Zeit hat Blizzard weitere Informationen zum Diablo 4-Fertigkeitsbaum veröffentlicht. “Spieler können nicht jeden Skill Tree-Knoten erwerben”, betonte Blizzard im Update-Blog am 29. September 2020. “Wir streben derzeit 30 bis 40% der für das Endspiel ausgefüllten Knoten an, damit die Spieler ihre Charaktere auf sehr unterschiedliche Weise ausbauen können.”

Der Fähigkeitsbaum ist in zwei Abschnitte unterteilt. Als wörtlicher Baum finden Sie aktive Fertigkeiten in den Zweigen und passive Upgrades an den Wurzeln mit separaten Fertigkeitspunkten und passiven Punkten, die Sie in jedem Abschnitt ausgeben können. Im Skill-Bereich erhalten Sie Zugriff auf aktive Skills und Upgrades für diese Skills, während Sie mit den passiven Buffs allgemeinere Charakter-Upgrades erhalten.

Blizzard plant auch, dass jede Klasse einen eigenen Mechaniker hat. Die Zauberin zum Beispiel verfügt derzeit über ein Verzauberungssystem, mit dem Sie normalerweise aktive Fertigkeiten in passive Verzauberungsslots einsetzen können, um einzigartige Boni zu erhalten. Wenn Sie Meteor als Verzauberung verwenden, können Sie ihn nicht mehr aktiv wirken, sondern Meteore fallen stattdessen passiv auf Feinde.

Die fehlende Erweiterung von Diablo 3

Reaper of Souls war ursprünglich nicht an das Ende einer Ära für Diablo gebunden. Nach einem langen Bericht von Kotaku Eine interne Ankündigung bei Blizzard Ende 2013 oder Anfang 2014 hat die zweite Erweiterung von Diablo 3 verhindert.

Einer Quelle zufolge hatten Führungskräfte das Vertrauen in Diablo 3 verloren. Das Spiel wurde in einem Sturm von Kontroversen gestartet, in dem es gelang, die Fans durch reine Online-Konnektivitätsprobleme (Hände hoch, wenn Sie sich an Fehler 37 erinnern) und einen stark verzerrten Gegenstandsausgleich zu erregen von einem Echtgeld-Auktionshaus. In den eigenen Worten der Quelle dachte das obere Management, es sei “ein Riesen-Mist”.

Die Diablo-Entwickler von Blizzard Team 3 haben hart daran gearbeitet, die Situation zu ändern, Beschwerden über das Gleichgewicht zu klären, das Auktionshaus vollständig aus dem Spiel zu streichen und die von der Kritik gefeierte Erweiterung Reaper of Souls zu liefern. Der Fanempfang kehrte zu Diablos Gunsten zurück.

Leider war es für das Management, das Diablo 3 als uneinlösbar eingestuft hatte, zu spät. Team 3 war über andere Projekte verteilt – für diejenigen, die blieben, war es Zeit für eine Überarbeitung.

diablo unsterblich 4

Diablo Souls

Für einen kurzen Moment mag Diablo 4 Dark Souls viel ähnlicher gewesen sein als der isometrische Dungeon-Crawler, den wir kennen und lieben. Diablo 4 mit dem Codenamen Hades (nicht zu verwechseln mit Supergiants neuem Roguelike) sollte den Blickwinkel über die Schulter verschieben, während das Markenzeichen der Serie beibehalten wurde.

Als solch eine abweichende Einstellung hat Hades möglicherweise nicht einmal den Namen Diablo erhalten. Wir werden es nie erfahren, da das Projekt innerhalb weniger Monate von Blizzard verworfen wurde, nachdem es nicht Gestalt angenommen hatte. Etwa zur gleichen Zeit verließ Projektleiter Josh Mosqueira Blizzard, möglicherweise aufgrund der Absage seines Projekts.

Verbunden: Hier sind weitere Spiele wie Dark Souls

Der größte Teil des Hades-Teams wechselte zu neuen Diablo 3-Inhalten und arbeitete am Rise of the Necromancer-Charakter-Update. Einige wenige begannen mit der Arbeit an einem Projekt namens Fenris, das allgemein als die derzeit in Entwicklung befindliche Version von Diablo 4 angesehen wird.

Während die neuesten Builds von Fenris Isometrien waren, ist die Diskussion darüber, ob eine Rückkehr zu Hades ‘Kameraschalter für die Serie am besten ist, noch aktiv.

Diablo unsterbliches Gameplay

Was ist Fenris überhaupt?

Eine Sache, von der Hades profitieren wollte und auf die Fenris angeblich zusteuert, ist der Wunsch der Fans, Diablo auf seine düsteren Friedhöfe und dunkelsten Verliese zurückzubringen. Diablo 3 ist immer noch ein gedämpftes Spiel, insbesondere im Vergleich zu Blizzard-Zeitgenossen wie Overwatch und World of Warcraft, aber es war eine Abkehr von früheren Spielen, die in ihrer Grafik fast grau waren.

Außerdem soll Fenris das bisher sozialste Diablo-Spiel sein. Diablo 4 wird möglicherweise soziale Hubs enthalten, in denen sich Spieler für instanziierte Dungeons und Schicksals-ähnliche Streikereignisse organisieren können.

Es wird eine merkwürdige Ablenkung von den Wurzeln des Franchise sein, aber angesichts der aktuellen Spielelandschaft eine erwartete. Blizzard hat sich schon lange nicht mehr mit starken Einzelspielertiteln beschäftigt und verwaltet derzeit eine Reihe erfolgreicher Live-Spiele.

Kotakus Bericht legt auch nahe, dass die langfristige Monetarisierung immer noch ein zentrales Thema für die Entwicklung von Diablo ist. Viele der aktuellen Titel von Blizzard beherrschen die lang anhaltende Gewinnung von Geldern aus den Taschen der Spieler, von Warcraft-Abonnements bis hin zu Hearthstone-Kartenpaketen und Overwatch-Beuteboxen. Als Diablo 3 dies mit dem Echtgeld-Auktionshaus versuchte, war es eine Katastrophe, und Blizzard ist wahrscheinlich daran interessiert, Diablo 4 weniger offensiv zu halten, wenn es irgendwann auftaucht.

YouTube-Miniaturansicht

Unsterbliche Probleme

Diablo 4 könnte noch ein Ausweg sein, oder es könnte gleich um die Ecke sein. Kotakus Bericht behauptet, dass das Erscheinungsdatum von Diablo 4 2020 ist, aber es könnte natürlich einige Zeit später sein, bevor wir unsere Schwerter aufheben, um ein paar Höllenläufe zu machen.

Kotakus Der Bericht folgt kurz nach der Veröffentlichung von Diablo: Immortal im letzten Jahr. Ein Großteil des Vitriols nach der Ankündigung des mobilen Titels, der gemeinsam mit dem chinesischen Verlag NetEase entwickelt wurde, war die Idee, dass eine Diablo 4-Enthüllung zu diesem Zeitpunkt gleich um die Ecke war. Das PC-zentrierte BlizzCon-Publikum wollte, dass dies die Ankündigungen der Nacht abschließt, nicht ein mobiles Spin-off.

Weiterlesen: Für mehr wie Diablo, hier ist unsere Liste der besten Rollenspiele

Zwei Quellen teilten Kotaku mit, dass bereits im Januar eine Ankündigung für die BlizzCon angekündigt worden sei, mit Plänen für eine spielbare Demo auf der Ausstellungsfläche. Als der Sommer herumrollte und die Dinge noch nicht fertig waren, war das Team zumindest davon überzeugt, dass ein Teaser kommen würde.

Blizzards Aussage war immer, dass keine Ankündigung geplant war. Und das ist eine gute Aussage – da die Fangemeinde bereits auf dem neuesten Stand ist, ist es sinnvoll, den Fans zu versichern, dass sie nicht ausgeraubt wurden.

Diablo 4 Ankündigungsnachrichten

Öffne die Tore

Es scheint im Unternehmen zunehmend interne Sorgen über Stornierungen und zu frühes Auslassen zu geben. Projekte wie Titan waren jahrelang gespannt, bevor sie stillschweigend abgesagt wurden, und das Diablo-Team ist bereits durch die Hölle und zurück gegangen, um dorthin zu gelangen, wo sie jetzt sind.

Titans Versagen wird intern immer noch als peinlich empfunden. Während Overwatch aus der Asche dieses Spiels wuchs, behaupten Quellen, dass das Projekt immer noch über dem Unternehmen verweilt. Kein Team möchte das nächste Spiel entwickeln, das viel Zeit und Geld für die Entwicklung benötigt und nichts bedeutet – weniger, wenn die Öffentlichkeit davon erfährt. Mit einem Neustart scheint das Diablo-Team sehr vorsichtig zu sein, dieses Image zu vermeiden.

Aber Diablo ist einer der großen Hitter von Blizzard. Es ist ein Fahnenmast-Franchise in der Spielebranche, das über zwei Jahrzehnte wechselnder Trends und Zielgruppen standhält. Es ist eine große Erleichterung, es endlich enthüllt zu sehen und so unglaublich auszusehen. Wir werden endlich in die hohen Himmel und die brennenden Höllen zurückkehren. Obwohl, wie es aussieht, viel mehr Hölle…

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"