Wie Man

Leitfaden für Anfänger zur abstrakten Fotografie


Die Definition, was eine Zusammenfassung wirklich ist, kann naturgemäß eine Quelle vieler philosophischer Diskussionen sein. Im weitesten Sinne ist eine Zusammenfassung etwas, das symbolisch ist und nicht die Realität darstellt. In fotografischer Hinsicht ist ein abstraktes Bild also etwas, das die Realität nicht widerspiegelt.

Dies schafft ein Problem, da alles um uns herum (hoffentlich) real ist und jedes Bild ein Element der Realität enthält. Daher kann es per Definition nicht abstrakt sein. Lassen Sie uns den ganzen Unsinn durchschneiden und etwas logischer darüber sein.

Eine einfachere Möglichkeit, über abstrakte Bilder nachzudenken, besteht darin, sie als kleine Teile der Realität zu betrachten, die isoliert betrachtet keinen Hinweis darauf geben, was sie im wirklichen Leben sind. Ein sehr extremes Beispiel hierfür könnte ein elektronenmikroskopisches Bild der menschlichen Haut bei enormer Vergrößerung sein. Ohne einen Bezugsrahmen hätten Sie keine Ahnung, was Sie sich angesehen haben, sodass Sie es als abstraktes Bild betrachten könnten.

OK, wie gesagt, das ist ein sehr extremes Beispiel. Die Wahrheit ist jedoch, dass es überall Möglichkeiten gibt, die Abstraktion zu erforschen. Sie müssen nur wissen, wo Sie suchen müssen.

In vielen Fällen kann Farbe auch eine Schlüsselkennung für das Bild sein. Gras ist grün und Himmel ist blau sind offensichtliche Farbreferenzen, die wir verstehen. Wenn Sie Farbe aus einem abstrakten Bild entfernen, entfernen Sie einen weiteren visuellen Hinweis, anhand dessen Sie ihn möglicherweise identifizieren können. Sie haben nur noch Form, Ton, Form, Muster und Textur.

Dies ist ein positiver Segen für den abstrakten Fotografen, denn genau das ist es, wonach Sie suchen. Ein weiterer positiver Aspekt des Abstracts ist, dass es wirklich keine Regeln gibt, außer dass Ihre Kameraeinstellungen korrekt gewählt werden.

Das Thema ist überhaupt kein Problem. Es gibt so viele abstrakte Themen, die Sie in der Welt der Architektur behandeln können, sowohl ländliche als auch städtische. Die Welt des Organischen, der Flora und Fauna hat enorme Möglichkeiten, ebenso wie das Reich des Anorganischen. Es gibt Form, Form, Muster und Textur, wo immer Sie hinschauen, genug, um den Geist zu verwirren.

Es gibt abstrakte Möglichkeiten in den Formen und sich wiederholenden Mustern der vom Menschen geschaffenen Umgebung sowie in den eher fraktalen Mustern in der Natur. Ein gutes Makroobjektiv ist eine hervorragende Methode, mit der Sie Muster in kleinem Maßstab isolieren können. Durch die zusätzliche Verwendung einer sehr geringen Schärfentiefe haben Sie noch mehr Spielraum, um beeindruckende und zum Nachdenken anregende Bilder zu erstellen.

Es gibt auch viele abstrakte Bilder in größerem Maßstab. Wenn Sie zufällig in einer modernen Großstadt leben, gibt es zweifellos sehr viele Gebäude mit Glasfront, in denen die Oberflächen viele Reflexionen und Muster in ihren Strukturen erzeugen.

Die Quintessenz ist, dass Sie Ihre Zusammenfassung haben, wenn Sie ein Bild aufnehmen können, das interessante Formen, Muster und Töne enthält, aber nicht leicht erkennen können, um welches Objekt es sich handelt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"